Das Ensemble

Das Ensemble Accorda formierte sich im Sommer 2016 in Trossingen (Deutschland). Als gefragte Kammermusikformation haben sie bereits im europäischen In- und Ausland zahlreiche Erfahrungen gesammelt und lassen das Klangbild barocker Instrumentalmusik plastisch erlebbar werden. Neben dem unerschöpflichen Repertoire dieser Zeit widmet sich das Ensemble auch der Musik der Empfindsamkeit bis hin zur Wiener Klassik und zeitgenössischen Kompositionen auf dem historischen Instrumentarium. Dabei ist die fundierte und auf Quellen basierende historisch- informierte Aufführungspraxis sowie die Ausgrabung und Darbietung kaum gespielten Repertoires ein zentraler Punkt der  Ensemblearbeit.

Die Idee des jungen Ensembles ist es, Musik nicht nur im normalen Konzertrahmen zu präsentieren, sondern das Publikum direkt mit einzubeziehen. Ein wichtiger Aspekt neben Gesprächskonzerten stellt der Austausch mit Kindern und Jugendlichen dar. Neben Workshops in Schulen lädt das Ensemble die jungen Zuhörer direkt in das Konzert ein und weckt Interesse durch alternative Zugangsformen zu historisch- informiert dargebotener Musik. Durch Einbeziehung von Theater, Tanz und Videoinstallation kommen neben der Musik auch deren historische Kontexte auf ungewöhnliche Weise zur Geltung.

Eine weitere Besonderheit des Ensembles besteht darin, dass es in flexibler Besetzung spielt und sich neben einem festen Kern von Ausführenden die Möglichkeit offen lässt, weitere Musiker, Schauspieler und Komponisten einzuladen.